Sie sind hier: Jorge GonzálezÜber JorgeBiographie

Jorge González

Bevor man ihn sieht, hört man ihn und wird unweigerlich in seinen Bann gezogen: Mit Charme, Witz und seiner ansteckenden Lebensfreude schreitet Jorge González vernehmlich und souverän auf 18 cm hohen Stilettos, die selbst für Profi-Models eine Herausforderung wären. Und dann sieht und erlebt man ihn – das lebensbejahende Lachen, den Humor, die Sprache, hört sein “Hola Chicas” und stellt fest: Da ist viel mehr, als Plateauschuhe und eleganter Walk, das Jorge González unverwechselbar, glamourös und “grundsympathisch” machen, wie die “Zeit” es formuliert.

“Ich habe mir meinen Glam hart erarbeitet”, sagt Jorge und denkt an seine Jugend in Kuba, wo er 1967 als Jorge Alexis González Madrigal Varona Vila geboren wird und sich im kommunistischen Regime schon früh in seiner Persönlichkeitsentwicklung unterdrückt fühlt. Er verheimlicht seine Homosexualität, die in Kuba tabuisiert ist, und büffelt auf einem Elite-Internat, um sich durch Bestleistungen für ein Studium in der liberaleren Tschechoslowakei zu qualifizieren – ihm gelingt ein erster Schritt in ein freieres Leben.

Er studiert in Bratislava Nuklearökologie, macht in Prag Kontakte mit der Modeszene, arbeitet als Model, Stylist und Choreograf und beendet trotz seiner Erfolge in der Modewelt sein Studium mit einem Diplom. Als Fidel Castro 1990 alle kubanischen Studenten zurückholen will, taucht er unter und geht Anfang der 90er Jahre nach Hamburg. Den Preis, den er bezahlen muss, ist hoch. Acht Jahre darf er nicht mehr nach Kuba. 1997 bekommt er ein Visum und sieht endlich seine Familie wieder – auch die Frau, die neben Meryl Streep und Tilda Swinton sein großes Vorbild ist: Oma Juana, die 18 Kinder groß gezogen hat, immer eine frische Orchidee im Haar trug, nie ohne High Heels vor die Tür ging und jahrelang nicht wusste, ob ihr Lieblingsenkel noch lebte.

In Deutschland lernt Jorge den Mann seines Lebens kennen, mit dem er seit 18 Jahren zusammen ist, findet auf Mallorca in einer Mülltonne sein vierbeiniges Hundekind Willie und bekommt bald Engagements als Stylist und Modelcoach für internationale Designer und Marken wie Laura Biagiotti und Vivienne Westwood.

In 2013 präsentierte der Kubaner das erste deutsche Fashion-Talkformat “E! FACTOR by Jorge González”, das bei E! Entertainment ausgestrahlt wurde. 2014 wurde seine “Chicas Walk Academy” eröffnet, in der er Frauen den selbstbewussten und aufrechten Gang durchs Leben vermittelt.

Bei allem, was er tut, will Jorge González den deutschen Frauen Mut zum Glamour (mit Haltung) machen. “Denn” sagt Jorge, “Glamour ist eine Haltung.” Seine Philosophie: „Wie Du gehst, so gehst Du auch durchs Leben!“